You Are Viewing

A Blog Post

Crosstrainer & Co. – Ihr Fitness-Training zuhause

Das Fitness-Training auf dem Crosstrainer und an der Hantelbank in den eigenen vier Wänden liegt im Trend. Wer bereits einmal Anfang Januar in einem Fitness-Studio war wird es nachvollziehen können – jeder will seine guten Vorsätze für das neue Jahr sofort in die Tat umsetzen und Abnehmen und die Steigerung der Fitness sind bei vielen ein Bestandteil dieser Vorsätze. Aber auch unter dem Jahr gibt es einfach nach der Arbeit, also zwischen 17-20 Uhr oftmals übervolle Studios.

Training im Fitness-Center während der Rush-Hour:

Meistens findet man schon einen ersten Indiz auf dem Parkplatz bzw. durch das Nichtvorhandensein eines Parkplatzes, aber spätestens in der Umkleidekabine wird es klar – es ist proppevoll! Alle Spinde sind besetzt, die Luft ist zum schneiden und eine Hektik zwischen Menschen die sich gerade umziehen, vom Duschen kommen und bereits mit Fön und Stylingprodukten vor dem Spiegel stehen, steckt alle an.

Spätestens beim Gang zum „geplanten“ Aufwärmprogramm auf dem Crosstrainer wird klar – das wird heute nichts – alle Crosstrainer sind besetzt! Irgendwie ist auch die anfängliche Motivation nicht mehr vorhanden, der innere Schweinehund schlägt zu und zeigt uns auch dass viele andere Geräte besetzt sind und sogar an den freien Hanteln schwitzende und laut schnaubende Menschen die Gewichte stemmen.

Viele die sich zu Hause eine Trainingsmöglichkeit schaffen haben genau diese Situation bereits mehrfach selbst erlebt und irgendwann beschlossen zunächst das Abo im Fitness-Studio zu kündigen und mit dem eingesparten Geld ein paar Geräte für ein Fitnesstraining zu Hause anzuschaffen. Perfekt ist es natürlich wenn man für das Fitness-Training und die Fitnessgeräte einen eigenen Raum hat – aber auch wer nicht so viel Platz innerhalb seiner eigenen vier Wände zur Verfügung hat kann heute zusammenklappbare, und somit einfach zu verstauende Fitnessgeräte und Crosstrainer kaufen um dann in seinem Homefitness-Studio trainieren zu können.

Beim heimischen Training sind sie alleine!

Das Training zu Hause hat viele Vorteile: Sie können selbst bestimmen WANN sie trainieren und WAS sie trainieren. Sie müssen keine Tasche mit Trainigsbekleidung packen und diese den ganzen Tag mit sich mitführen. Sie können das Unterhaltungsprogramm selbst bestimmen – können somit ihre Lieblingsserie sehen, während sie auf dem Crosstrainer ihr Workout betreiben und können natürlich ganz alleine nur für sich – oder mit der Familie als Motivation trainieren.

Im heimischen Fitness-Center wird sie keiner stören oder bereits tippelnd darauf warten dass sie nun endlich das Gerät freimachen. Durch die neuen Trainingsmethoden benötigen sie für ein effektives Training zu Hause wirklich nur noch wenige Fitness-Geräte. Zum Warmmachen und für Koordination und Ausdauer ist natürlich ein Crosstrainer ein wichtiges Gerät, den Rest des Trainings kann man auf einer Gymnastikmatte und mit freien Hanteln wunderbar durchführen – und wer es noch ein bisschen anspruchsvoller vom Trainingspensum haben will für den bietet sich eine Kraftstation mit diversen Seilzügen an.

Das einzige was sie auch beim heimischen Fitness-Trainings weiterhin haben werden: Auch zuhause wird der innere Schweinehund beim Training bzw. vor dem Training sie daran hindern wollen dass sie die Couch doch attraktiver finden wie ein anstrengendes Fitnessprogramm.

The following two tabs change content below.

Ben Mueller

Marketing Coordinator bei Footsteps Ltd
(DE) -- Hallo, ich bin Ben Müller - Ich berichte mit meinem Team über die neuesten Trends und Entwicklungen und wünsche Ihnen viel Spass beim Lesen.                           (EN) -- Hi, my name is Ben Mueller – my team and I cover the latest trends. We hope you have fun reading!                     
7 Comments
  • Mirko on 7. Februar 2014

    Ich selber trainiere auch nach der Arbeit zu Hause. Am Anfang muss man wirklich erst mal den Schweinehund überwinden. Aber jetzt ist es schon wie eine Sucht. Nach dem Training fühlt man sich wieder richtig fit. Es tut dem Körper einfach gut und ist ein super Ausgleich zur Arbeit 🙂

  • Ballauf Heike on 18. Februar 2014

    Ja, es stimmt, bei mir im Fitnessstudio ist auch immer die Hölle los. Es werden auch nicht mehr Geräte angeschafft, obwohl es so voll ist. Leider haben die privaten Crosstrainer aber einen Nachteil, die taugen alle nichts für den täglichen Gebrauch. Die Proficrosstrainer im Fitnessstudio sind da anderes Kaliber, die fallen nicht ausseinander und knarzen nicht vor sich hin.

  • Susi on 12. März 2014

    Also ich weiß nicht was ich von Heimtrainig halten soll!
    Oftmals ist schon der weg von Coutch auf den Crosstariner für viele zu weit. Manch einer ist auch davon motiviert, dass er im im Fitnesstudio geld zahlt…. Hinzu kommen soziale Konnakte und eine große Auswahl an verscheidenen Trainigsmöglichkeiten. Ich selbst gehe 4 mal die woche trainieren und das könnte ich in dem Umfang niemals zu hause realisieren…

  • Sportforster on 21. März 2014

    Es spricht einiges für das Training daheim. Nicht nur die überfüllten Fitnessstudios, sondern auch die nötige Motivation sich auf den Weg dorthin zu machen. Zu Hause lässt sich leichter mal abends oder mittags zwischendurch trainieren, während der Fernseher läuft oder eventuell auch das Essen im Backofen ist oder die Waschmaschine läuft. Somit ist es einfach möglich häufiger zu trainieren und darauf kommt es an.

  • Manuela on 8. April 2014

    Ich trainiere immer zu Hause, das ist einfach viel entspannter für mich das Haus nicht verlassen zu müssen und ich werde nicht von anderen Typen angegafft.

  • Relagio on 3. Juni 2014

    Durch meinen neuen Job war ich seit einiger Zeit nicht mehr im Fitness-Studio. Dort habe ich regelmäßig den Crosstrainer benutzt. Jetzt überlege ob ich mir nicht lieber einen eigenen Kaufe und das Studio kündige. Was gibt es denn genau beim Kauf zu beachten?

  • Dennis on 8. Dezember 2014

    Hahah… die Rush Hour im Fitness-Center kenne ich leider zu gut. Da hilft es nur, so gut wie möglich auszuweichen und dann ins Studio zu gehen, wenn nichts los ist. Aber immer geht das eben leider auch nicht.

Leave a Reply

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen
schließen
x